7 Kommentare

Kommentar von: anne [Besucher]
annewas für ein Saftladen. Aber von Xing hatte ich eigentlich noch nie was außer Ärger.
11.05.11 @ 13:40
Kommentar von: dot tilde dot [Besucher]
dot tilde dotich hätte nicht gedacht, dass die derart geld verdienen müssen. das grenzt doch an schädigung des eigenen geschäfts!

.~.
23.05.11 @ 07:00
Kommentar von: Lür Waldmann [Besucher]
Lür WaldmannTja, man muss halt die richtigen Anwälte kennen. Mir ist die Premiumkündigung über die Homeopage gelungen :-)
Lür Waldmann
20.06.11 @ 19:24
Kommentar von: Carmen Spiegelhalder-Schäfer [Besucher]
Carmen Spiegelhalder-SchäferMir auch, Lür ... ;-)

Und bzgl. des Themas "unerwünschte Werbemails" würde ich mich auch mal schlau machen lassen ...

Grüße
Carmen Spiegelhalder-Schäfer
20.06.11 @ 19:32
Kommentar von: Thomas [Besucher]
Thomas@Lür Waldmann
Ein Link zur Premiumkündigung wäre für den leser sinnvoller als Eigenwerbung.

@Carmen Spiegelhalder-Schäfer
Zu den Werbemails sollte man wohl mal' nach der freiwillig erfolgten Erlaubnis dazu recherchieren

Freundlicher Gruss,
Thomas W.
04.10.11 @ 09:46
Kommentar von: Schokoprinz [Besucher]
SchokoprinzKlarer Fall von Nichtbezahlen. Sollen Sie es doch versuchen, wenn sie daran glauben. Es reicht doch in der Regel, wenn Deine Frau bestätigt, dass Du das Fax abgeschickt hast.
Ist aber auch echt ein Lapsus, die Bestätigung nicht aufzubewahren.
Gruss
U.
11.10.11 @ 20:30
Kommentar von: Schokoprinz [Besucher]
SchokoprinzNoch einer:
Komme doch dem Wunsch nach erneuter Zusendung der Kündigung nach. Geht aber erst nach Vorauskasse von 50€ zur deckung der entstehenden Unkosten.

U.
11.10.11 @ 20:35